Die Figur Columbo tauchte zuerst – dargestellt von Bert Freed – im Jahr 1960 in der Serie The Chevy Mystery Show in der Folge Enough Rope auf. Basierend auf dieser Folge entstand 1962 das Bühnenstück Prescription: Murder, in dem Thomas Mitchell den Columbo spielte.

Hieraus entstand der Fernsehfilm Prescription: Murder, der 1968 auf NBC ausgestrahlt und in dem Columbo erstmals von Peter Falk dargestellt wurde. Ursprünglich war die Figur für Bing Crosby konzipiert und geschrieben worden, der aber ablehnte. In Prescription: Murder stand Columbo einem mordenden Arzt, gespielt von Gene Barry, gegenüber. Die große Popularität der Figur veranlasste NBC, daraus eine regelmäßige Serie zu machen, die im Herbst 1971 Premiere hatte. Columbo lief zunächst im Zuge der NBC Mystery Movies und war sofort ein Hit bei den US-amerikanischen Einschaltquoten. Peter Falk gewann für seine Rolle schon im ersten Jahr der Serie einen Emmy Award.

Die Serie lief insgesamt sieben Jahre lang. Nach ihrem Ende 1978 wurden erst wieder von 1989 an bis 2002 in lockerer Folge einzelne Fernsehfilme für ABC produziert. Mittlerweile gibt es 69 Columbo-Folgen, von denen die letzte (Die letzte Party) am 30. Januar 2003 in den USA und am 14. September 2004 in Deutschland ausgestrahlt wurde. Danach wurde die Reihe eingestellt, da der inzwischen über 80jährige Peter Falk an Alzheimer erkrankt war.


Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!